f89c9e34

9.6. Das System der gesteuerten Lüftung kartera (PCV)

Die Modelle mit den Motoren im Umfang sind die 4.0 l vom System ununterbrochen (ungesteuert) der Lüftung kartera (CCV) ausgestattet. Das vorliegende System funktioniert auf dieselbe Weise wie auch gewöhnlich verwaltet (PCV), jedoch ist in ihren Bestand das Ventil der Verwaltung nicht aufgenommen. Stattdessen ist formowannaja der Vakuumhörer zur Verdünnung der Einlassrohrleitung auf dem Deckel des Kopfes der Zylinder in gewandt zum Salon des Autos der Seite des Motors angeschaltet.

In den Hörer ist die kalibrierte Düse des fixierten Umfanges aufgebaut. Die Düse dient für die Bestimmung der Anzahl herausgeführt dem Motor karternych der Gase. Der Schlauch der Abgabe der frischen Luft vom Luftfilter ist zum Vorderteil des Kopfes der Zylinder auf dem Deckel des Kopfes der Zylinder angeschaltet. Bei der Arbeit des Motors wird die Luft in den Motor verschärft, wo mit karternymi von den Verdunstungen gemischt wird. Auf Kosten von der Verdünnung der Einlassrohrleitung wird die Mischung der Luft und karternych der Verdunstungen prokatschiwajetsja durch die kalibrierte Düse in die Rohrleitung eben herausgeführt, woher in die Brennkammern gerät, wo zerstört wird.

Das System der gesteuerten Lüftung kartera (PCV) lässt zu, die Emission in die Atmosphäre der kohlenhydrathaltigen Vereinigungen auf Kosten von der Vernichtung karternych der Verdunstungen zu verringern. Es wird mittels der Verwirklichung der Zirkulation der frischen Luft aus dem Luftfilter durch karter des Motors erzeugt, wo er (die Luft) mit karternymi von den Gasen gemischt wird und durch das Ventil der Verwaltung (PCV) wird in die Einlassrohrleitung herausgeführt.

Das System PCV der Motoren 4.0 l

1 — der Kohlenadsorber
2 — das Luftfilter
3 — der Vakuumstutzen
4 — der Regler des Drucks des Brennstoffes
5 — Inschektory des Brennstoffes
6 — die Kalibrierte Düse
7 — der Sensor MAR
8 — die Brennstoffmagistrale
9 — die Einlassrohrleitung
10 — TPS
11 — die Stutzen der Rohrleitung
12 — der Motor des Systems der Stabilisierung der Wendungen des Leerlaufs (das Ventil der zusätzlichen Luft) (IAC)
13 — der Schlauch der Abgabe der reinen Luft
14 — die Montage des Vakuumhörers
15 — der Sensor der Lufttemperatur

Das System PCV des Motors 5.2 l.

Das Ventil PCV der Motoren 5.2 l.

Die Hauptkomponenten des Systems PCV sind das Ventil der Verwaltung (das Ventil PCV), den Filter karternych der Gase und die Vakuumschläuche, die für die Vereinigung der gegebenen Komponenten mit dem Motor dienen.

Für die Aufrechterhaltung der Qualität der Wendungen des Leerlaufs verschließt das Ventil PCV die Schlussfolgerung der Gase aus kartera bei der tiefen Verdünnung in der Rohrleitung. Beim Entstehen der Verstöße im Funktionieren des Motors zu (zum Beispiel, wird den Entstehen der Probleme mit den Kolbenringen) lässt die Konstruktion des Systems, die Schlussfolgerung karternych der Gase nach dem Ventilationshörer ins Luftfilter zu verwirklichen, woher die Mischung in die Brennkammern gerät und im Laufe der normalen Arbeit des Motors zerstört.

Die Beschreibung der Prozeduren der Prüfung und des Ersatzes des Ventiles PCV ist im Kapitel der Abstimmung und die laufende Bedienung gebracht.